Geschichte

GIANT BLONDER wurde 1972 als Garagen-Band gegründet (Drummer und Sänger waren damals noch gar nicht auf der Welt)
1982 erschien das erste Album "Giant Blonder". 
1991 folgte die erste CD "Colours of Rock" und 1994 die CD "Backyard Station". 
Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland, Fernsehauftritte und Konzerte mit No Bros, Bluespumpm, Etta Scollo u.a. lieferten immer wieder den Beweis für hervorragende Qualität.

1998 kam dann das vorläufige Aus. Im legendären Waidhofner Clublokal "Igel" spielten Giant Blonder ihr Abschiedskonzert.

 

 

Doch die Giants sollten auferstehen...

 

Im April 2000 wird mit der Besetzung Pawlecka, Frosch, Rehbichler als 3 Giants durchgestartet. 
2002 stößt Charly Bartl dazu und macht das Trio zum Quartett.

 

 

Von 2005 bis 2007 sind die beiden Drummer Bernhard Egger und Christoph Fessl im Einsatz. Seit 2008 sitzt Peter "Primus" Frosch hinter den Drums.

 

Im Herbst 2009 beendet Charly Bartl seine musikalische Tätigkeit.

 

Seit 2010 ist Raphael Widmann, ein junger, talentierter Sänger, der ordentlich rockt und mit seiner "geilen" Geige neue Akzente setzt, der 4.Giant. Nun werden neue Songs für die nächste CD komponiert und für die Live-Konzerte vorbereitet.

 

Die Besetzung mag sich geändert haben, dem Stil sind sie treu geblieben. Rock, Funk, Blues und seit Neuestem etwas Latin und Pop gehören zu den Zutaten für jedes Konzert.